Überspringen und zum Inhalt gehen →

Kategorie: Wuppertal

Busfahrer und Fahrpläne…

Es sind gerade mal 6 Tage Bahnsperrung in Wuppertal und schon erlebt man wieder, daß Busse des Schienenersatzverkehrs (SEV) mit über 5 Minuten „Verfrühung“ losfahren. So zum wiederholten male heute Abend in Wuppertal-Vohwinkel erlebt. Der SEV der S8 nach Gerresheim soll zur Minute 5 losfahren, tatsächliche Abfahrt jedoch bereits 6 Minuten vorher zur Minute 59. Klar, am Wochenende sind die Fahrpläne des SEV ja nun auch überaus großzügig (bei leeren Strassen). Wenn man aber pünktlich 3 Minuten vor Abfahrt am Bahnhof ist, ist es schon ärgerlich, wenn man nun 30 Minuten Wartezeit am Wochenende mitbringen darf und auf den nächsten SEV Bus warten muss… Vielleicht sollten hier die Busfahrer ein wenig sensibilisiert werden…

Hinterlasse einen Kommentar

Die unendliche Geschichte: Der Aufzug Gleis 11/12 in Vohwinkel

Irgendwie eine unendliche Geschichte ist der Aufzug auf dem Bahnsteig zu den Gleisen 11/12. Dieser Aufzug führt von der Bahnhofsunterführung über den Bahnsteig auf die Fussgängerbrücke zur Nathrather Straße. Der Aufzug wurde gebaut, als der Bahnsteig zur Einführung der S9 komplett neugebaut wurde. Leider ist dieser Aufzug seit nunmehr mehreren Jahren mehr außer Betrieb als wie er funktioniert. Ein großer Teil dieser Ausfälle ruht wahrscheinlich aufgrund der Einwirkungen irgendwelcher Vandalen her. Fakt ist aber, daß der Aufzug nach (fast) jedem Ausfall für mindestens 4 Wochen außer Betrieb ist. Angeblich soll es wohl für diesen speziellen Aufzug wohl schwierig sein Ersatzteile zu bekommen. Jetzt fragt man sich aber schon, warum dieser Aufzug nicht einfach neu gemacht wird, wenn er nicht zeitnah repariert werden kann. Angeblich liegt dies wohl daran, daß der Aufzug aber noch nicht seine Betriebsstunden erreicht hat, nach denen eine Auswechslung anstehen würde… Naja, wenn er aber ständig auf…

Hinterlasse einen Kommentar

RE7 und der Nicht-Halt in Wuppertal-Vohwinkel

Nach diversen Berichten sollte der RE7 ab dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember auch in Wuppertal-Vohwinkel halten. Grund sollten u.a. die spurtstärkeren und schnelleren neuen Triebwagen von National Express sein. Leider gab’s aber dann letztendlich doch nicht diesen zusätzlichen Halt, so daß der die neuen Triebwagen von National Express auf dem RE7 weiterhin ohne Halt durch Vohwinkel fahren. Für mich persönlich ist es nicht wirklich nachvollziehbar, warum man den RE7 ohne Halt durch Vohwinkel durchfahren lässt. Da hat man in Vohwinkel den größten Park&Ride-Platz Wuppertals, kann aber lediglich mit dem Bummelzug RB (ca. 40 Minuten Farzeit, RE7 bräuchte knapp 30 Minuten) nach Köln fahren. Ob man so viele Autofahrer auf den Zug locken kann, erscheint mir zweifelhaft. Vohwinkel ist zudem noch der Umsteigebahnhof für Reisende aus dem Einzugsgebiet der S9 im Bereich Velbert / Neviges. Auch hier wäre die zusätzliche Umsteigemöglichkeit in den RE7 in Richtung Köln in Vohwinkel ein attraktives Angebot…

Hinterlasse einen Kommentar

Holpriger Start für National Express

Also der Start lief bisher für National Express nicht wirklich gut. Da noch nicht alle Fahrzeuge verfügbar sind, werden derzeit noch viele Züge nur mit verminderter Platzkapazität gefahren. So sind immer wieder auf dem RB48 3-teilige Triebzüge zu sehen, wo bis vor wenigen Wochen noch DB Regio mit 2 4-teiligen Triebzügen fuhr. Zudem erfolgt auch aktuell von Montags bis Freitags ein Einsatz von 2 lokbespannten Ersatzgarnituren, welcher aus modernisierten Silberlingen und modernisierten Abteilwaren der DDR-Reichsbahn zusammengestellt sind. Auch wenn diese Züge nun nicht dem modernsten Stand entsprechen, waren diese Züge bei meinen Sichtungen zumindest pünktlich. Schauen wir mal wie das mit NationalExpress weitergeht.

Hinterlasse einen Kommentar

Neue Züge für RB48 und RE7

In wenigen Tagen ist es soweit, daß auf RB48 und RE7 National Express den Betrieb mit seinen neuen 3- und 5-teiligen Triebzügen des Typs Talent2 aufnimmt. Heute hatte ich nun mal die Möglichkeit bereits mit einem der neuen Züge auf der RB48 zwischen Köln und Wuppertal zu nutzen. Grund hierfür ist ein erster Bietrieb einer Einheit im Auftrag der DB Regio NRW.  Der erste Eindruck der Fahrzeuge ist angenehm. Helle Inneneinrichtung und Steckdosen an jedem 4er Sitzblock. Schauen wir mal, was das mit National Express in NRW gibt… 

Hinterlasse einen Kommentar